Ein immerwährender Kalender für eine Welt in Fair Play

Anlässlich des World Fair Play Day erscheint dieser neue Kalender, der uns 365 konkrete Beispiele ins Gedächtnis bringt, dass Fair Play als grundlegender Wert in unserem täglichen Leben im Rahmen des Sports, der Schule oder im Allgemeinen der Bürgerschaft anzusehen ist.  

 

Der Kalender verdeutlicht, dass jeder von uns eine Rolle spielen muss um die Regeln zu ändern, egal, ob es sich um einen Sportler, einen Trainer, einen Schiedsrichter, einen Fan, einen freiwilligen Helfer, einen Funktionär, einen Lehrer, einen Sportlehrer, einen Schulleiter, ein Elternteil, einen Beamten oder eine Institution handle. Jeder Kalendertag stellt ein praktisches Beispiel mit einer Illustration oder einem scannbaren QR/link Kodex vor, der weitere Informationen erteilt. 

Klicken sie hier zum herunterladen des kalenders  (verfügbar in Englisch und Französisch)

Projekt Erasmus SAMF: Drittes Treffen in Vilnius - Litauen

Panathlon International ist einer der Partner, die an dem von der EU finanzierten Projekt Erasmus+, Sport Against Match-Fixing (SAMF) arbeiten.

Wie in der Projektvereinbarung vorgesehen, trafen sich die Partner vom 28. bis zum 30. September in Vilnius (Litauen) im Fussballverband Litauen zum dritten transnationalen Treffen des Projekts (TPM).

Ausser den Partnern der Arbeitsgemeinschaft nahmen am Treffen auch die von allen Partnern ernannten Botschafter teil.

Eins der Hauptziele dieses Treffens bestand aus der Ausbildung und Schulung der Botschafter zur Umsetzung von drei Multiplikatoren-Sportevents (mit mindestens 30 Athleten und der Dauer von 1 Stunde). Die teilnehmenden Botschafter für Panathlon International sind: Barbara Rossi (Panathlon Club Pesaro, Italien), Gwenda Stevens (Panathlon EUBrussels, Belgien) und Reinhard Seigner (Panathlon Club Graz, Österreich).

Alle bislang erreichten Ergebnisse wurden erläutert, vor allem: 

1) Comics - https://sportagainstmatchfixing.com/comic-book/

2) Toolkit - https://sportagainstmatchfixing.com/toolkit-download-in-your-own-language/

3) Poster - https://sportagainstmatchfixing.com/posters/

4) Videos - https://sportagainstmatchfixing.com/videos-first-person-stories/

5) Für Basketball geeignete Comics und Plakate – (Link noch nicht disponibel)

6) SAMF–Spiel (leider ist das Spiel noch nicht erhältlich, und es war nicht möglich, es zu zeigen).

Am 29. September setzten sich die Partner früh morgens zusammen um mit der Nachhaltigkeitsaktivität fortzufahren, die bereits einen integrierenden Teil dieser Treffen darstellt: pflanzen von Bäumen um die CO2-Bilanz zu verringern, die alle Partner zurücklassen, da sie mit dem Flugzeug reisen müssen. Diese Aktivität bietet allen Partnern die grosse Gelegenheit, zusammenzukommen und gemeinsam zur Verbesserung ihres ökologischen Fussabdrucks beizutragen.

Nach dieser Tätigkeit setzten sich die Partner erneut im Auditorium zur Besprechung der Schlusskonferenz in Lissabon zusammen, die für April 2024 vorgesehen ist. Während der Präsentation wies der portugiesische Fussballverband (Koordinator der Arbeitsgemeinschaft) darauf hin, dass an der Schlusskonferenz Stakeholders internationalen Rufs teilnehmen. 

In Vertretung von Panathlon International nahmen auch Patrick Van Campenhout und Fábio Figueiras an diesem Treffen teil und trugen aktiv zu den verschiedenen, an jedem Tag gehaltenen Diskussionen bei. Wir möchten der Relevanz halber daran erinnern, dass Simona Callo, Monica Rossi, Patrick Van Campenhout und Fábio Figueiras intensiv am SAMF gearbeitet und zu den verschiedenen, in der Projektvereinbarung vorgesehenen Aktivitäten (darunter die Ausarbeitung des Toolkits, die Organisation und Leitung der Focus Group, verschiedene Übersetzungen von Comics, Toolkits, Postern und anderen Materialien) beigetragen und an den online-Monatstreffen der Arbeitsgemeinschaft teilgenommen haben.

 

Fábio Figueiras

Klicken Sie hier für die Fotogalerie der Veranstaltung

       

     

 

Da sinistra a destra: Gwenda Stevens (PC Belgium & PI Ambassador), Reinhard Seigner (PC Austria & PI Ambassador), Barbara Rossi (PC Italy & PI Ambassador), Fábio Figueiras (PI), Patrick Van Campenhout (PI), Juliane Robra (PC Switzerland & SEA Ambassador)

 

Freitag, 08 September 2023 13:01

Verbandssitzungen

Im Remote-Modus fanden die Sitzungen der Arbeitsgruppe für die Ethikkommission (28. August) und des Präsidiums von PI (29. August) statt.  

Die Arbeitsgruppe für die Einsetzung der Ethikkommission wurde vom Internationalen Rat ernannt und setzt sich wie folgt zusammen: Pierre Zappelli, Internationaler Präsident, Giorgio Costa, Präsident des Distrikts Italien, Peter Wütrich, Präsident des Distrikts Schweiz und Liechtenstein, Mavi Tizón, Mitglied des Panathlon Clubs Lima und Simona Callo, Generalsekretärin. Sie trat zum zweiten Mal on-line zusammen und diskutierte über die vom IOC auch für die anerkannten Verbände wie PI vorgesehenen Bestimmungen, mit der eine Ethikkommission einzusetzen und ein Ethikkodex mit dem Ziel einzuführen sind, die die Parameter der Good Governance erfüllen.  

Die bei dem Treffen Anwesenden sprachen demnach über die Aufgaben, die Zusammensetzung und die Zweckbestimmung dieser neuen Kommission, die der Internationale Rat einzuführen hat.  

Am Ende des Treffens haben sich die Teilnehmer verpflichtet, ein zusammenfassendes Dokument über die Besprechung zu erstellen und dem Internationalen Rat zu unterbreiten, das auch die kommenden Schritte zur Einführung des Ethikkodexes für PI seitens des höchsten Organs unserer Bewegung umfasst, das heisst, der Generalversammlung, die - wir erinnern daran - am 14.-15. Juni 2024 in Agrigent stattfindet.  

****** 

Am darauffolgenden Tag fand wiederum im Remote-Modus die Sitzung des Präsidiums statt.  

Unter den verschiedenen Punkten an der Tagesordnung konzentrierten sich die Teilnehmer auf die Verpflichtungen des Präsidiums und des Generalsekretariats seit dem letzten Treffen am 6. Juni d.J.  

Insbesondere wurde die mit dem Projekt Erasmus “Sport Against Match Fixing” verbundene Tätigkeit besprochen, an der drei Botschafter/Panathleten von PI mit den Koordinatoren des Projekts (Fabio Figueiras und Patrick Van Campenhout) am kommenden Treffen Ende September in Vilnius, Lithuania, teilnehmen werden.   

In dieser letzten Sitzung vor dem endgültigen Event im Mai 2024 werden die Produktmaterialien (Broschüren, Comics, Videos usw.) und die Ergebnisse des Projekts ausgearbeitet.  

Weitere zur Diskussion stehende Punkte betrafen neben den üblichen Finanzprüfungen die Gründung des Distrikts Argentinien, die Einführung der Anerkennung der Patenclubs und der Mitglieder mit panathletischem Dienstalter, die Organisation der nächsten Verbandssitzungen, die anlässlich des Panamerikanischen Kongresses in Guayaquil, Ecuador, stattfinden, die Verpflichtungen für die Organisation der Generalversammlung und des Kongresses in Agrigent, die Anwesenheitsmodalitäten des PI an den kommenden Olympiaden in Paris 2024, die Überprüfung der von den Clubs eingetroffenen Statuten, die Anträge um Schirmherrschaften, die verschiedenen Kontakte zu neuen Nationen und Internationalen Verbänden sowie weitere zu verfolgende und zu entwickelnde Themen und die Teilnahme an voraussichtlichen internationalen Events und der Clubs des Präsidenten oder seiner Delegierten.  

Wir erinnern daran, dass alle Beschlüsse des IR und des Präsidiums den Distriktpräsidenten und den Gouverneuren zugestellt werden, und dass die Clubs sie in der ihnen vorbehaltenen Sektion in der Verbands-Site nach der Übersetzung in die französische und englische Sprache einsehen können. 

 

 

 

 

Donnerstag, 10 August 2023 10:19

Online Treffen EWOS 2023

Am Dienstag, den 8. August nahmen Barbara Aste in Vertretung des Generalsekretariats und der Präsident des Distrikts Belgien und EWoS-Delegierte Paul Standaert an der von #Beactive organisierten „Demo“ für die Europäische Sportwoche 2023 teil, die vom 23. bis zum 30. September stattfindet.

 

 

 
Dienstag, 01 August 2023 07:24

5th WCBO Chessboxing World Championships

Panathlon International hat den vom Italienischen Schachverband organisierten Chessboxing-Weltmeisterschaften seine Schirmherrschaft gewährt, die in Riccione vom 28. Oktober bis zum 2. November 2023 in Riccione stattfinden.

SEE THE PROGRAMME

"Una vita in alto" di Sara Simeoni, campionessa olimpica di salto in alto e Marco Franzelli, giornalista e volto della tv, ha vinto il 60° Premio Bancarella Sport ricevendo 140 voti.
La cerimonia di consegna si è tenuta il 15 Luglio a Pontremoli (Massa Carrara), condotta dal giornalista Paolo Liguori, con la presenza del Presidente della Fondazione Città del Libro, Ignazio Landi e il Presidente del Distretto Italia del Panathlon Giorgio Costa.
Nel pomeriggio è stato assegnato dal Distretto Italia il Premio Panathlon 2023 "Non puoi fidarti di gente così", storia della squadra di rugby che sfidò l'Apartheid, dell’autore Massimo Calandri e il Premio "Sportiva...mente", il concorso letterario dedicato alle classi quarte e quinte della scuola primaria ideato e realizzato dall'Area 06 - Toscana.

SEE MORE
"SPORTIVA...MENTE"

Giovedì 22 giugno alle 17.30 la Piazzetta di Portofino ha ospitato la presentazione, curata dal Ignazio Landi - Presidente della Fondazione del Libro, dei sei libri finalisti del Premio “Bancarella Sport”, 60ª edizione. L’iniziativa del Panathlon Distretto Italia è stata un successo ed ha visto la presenza di numerosi panathleti e autorità pubbliche. (nella foto: da sx Vittorio Siranni (giornalista)– Simona Ferro (assessore allo sport Regione Liguria)- Giorgio Costa (Presidente DI) – Ignazio Landi)

WATCH VIDEO

Das internationale Ratsmitglied von Panathlon International Patrick Van Campenhout wurde zum Präsidenten der European Wushu Federation (IWUF) gewählt. Er hat ebenfalls die Funktion als Präsident der Expansionskommission von Panathlon International inne und beteiligt sich aktiv an den Erasmus-Projekten von PI. Die herzlichsten Glückwünsche für diese wohlverdiente Anerkennung!

SEE MORE

Am Donnerstag, den 29. Juni 2023 fand das gewohnte monatliche Treffen der Arbeitsgruppe für das Erasmus-Projekt SAMF – Sport Against Match Fixing – statt, dessen Partner Panathlon International ist.
Unter den Themen an der Tagesordnung wurden die Fortschritte für die Erstellung pädagogischer Mittel, des Erziehungsmaterials und des Videofilms über dieses Thema besprochen.
Überdies kam die Organisation des nächsten Treffens in Vilnius (Litauen) zur Sprache, bei dem unter anderem die Materialien und die Zusammenstellung der Botschafter vorgestellt werden, die mit der Aufgabe betraut sind, unter den Jugendlichen und den Studenten die Ergebnisse des Projekts zu verbreiten.
Für Panathlon International nehmen ausser den zwei Delegierten von PI auch zwei Mitglieder (Belgierin und Italienerin) sowie ein österreichisches Mitglied teil. 

 

 

Das Erweiterte Teilabkommen über Sport (EPAS) wird in Zusammenarbeit mit der Einheit für Datenschutz das jährliche Forum über Sport und Menschenrechte organisieren.
Dieses Forum beabsichtigt, einen Austausch unter Fachleuten in verschiedenen Bereichen zu erzielen, indem es sich den aufkommenden Herausforderungen für die Menschenrechte in einem Sportkontext stellt, eine engere Zusammenarbeit ermöglicht und neue Wege für weitere zu unternehmende Aktionen erforscht. Es gliedert sich in vier Themen, die sich auf Analysen der Leistungen und vorausblickender Technologien, internationalen Informationsaustausch, persönliche Daten im Antidoping, Gesichtserkennung und Kontrolle von Menschenmengen konzentrieren.
Panathlon International nimmt an diesem Event auf telematischem Wege teil.

SEE MORE

Seite 4 von 9

Panathlon International

Fondazione D.Chiesa