PCU Student Chess Cup 2023

Bemerkenswert grosse Teilnahme am PCU Chess Cup, den 113 akkreditierte Spieler in Vertretung von 31 Universitäten aus 15 Ländern austrugen. 

Mit der Würdigung der Vielfältigkeit des Schachspiels feiert der PCU Chess Cup mit einer grossen Mischung aus FIDE- und Nicht-FIDE-Teilnehmern das Wesen des Schachspiels – ein Spiel, das die Eroberung des Titels übersteigt und die Schönheit der verschiedenen Spielstile in sich trägt. 

Die Spieler, die bis zum Sieg gestiegen sind, haben ein unglaublich hohes Spielniveau gezeigt und das Turnier zu einer wahren Schau an Spitzenqualität im Schach gehoben. 

 

Alina Baranova

General Generaldirektor Kommunikation 

Das Komitee der Panathlon Clubs der Universitäten

 

 

 

 

Multiplier Event von SAMF - Treffen in Italien 

Die Aktivität in der Schule zur Schärfung des Bewusstseins der Jugendlichen bei den Themen über Sport ist seit jeher eine der wichtigsten Missionen der Panathlon International Clubs.

Aus diesem Grunde hat der Panathlon Club Pesaro gemeinsam mit Frau Dr. Barbara Rossi am Dienstagmorgen, den 28. November im Istituto Agrario “A. Cecchi” in Pesaro mit 60 fünfzehnjährigen Schülern das Ausbildungstreffen des Projekts SAMF gehalten.  

Als Pädagogin, Sportdirektorin und Panathlon Past Präsidentin sprach sie über das SAMF Projekt und eröffnete ein Informationsgespräch über das Match Fixing Phänomen, seinen Ursprung und seine Folgen. 

Der Kampf gegen Korruption wurde als eins der Zentralthemen des Sports dargestellt, hingegen ist die Förderung der Integrität und der positiven Werte im Sport eine der wichtigsten Herausforderungen. 

 Fotos des Treffens  

    

 

          

Preisverleihung des CIFP in Budapest

Am 21. Oktober fand in Budapest die Verleihungsfeier der Internationalen Fair Play Preise 2021/2022 des CIFP statt.

Unter den von Panathlon International eingereichten Kandidaturen gingen die Preise an:

Für das Jahr 2021

·       Granamica ASD, Diplom “Jacques Rogge -Youth” – vorgestellt vom Panathlon Club Bologna 1957

·       Mauro Borghi, Pokal “Jean Borotra – Karriere” - vorgestellt vom Panathlon Club Ferrara

·       Giovanni Lava, Pokal “Jacques Rogge -Youth” - vorgestellt vom Panathlon Club Venedig

·       Asia Volpi, Diplom “Jacques Rogge -Youth” - vorgestellt vom Panathlon Club Fano

Für das Jahr 2022

·       ASBL Stop Racism in Sport und Panathlon Club Wallonie-Bruxelles, Pokal "Willi Daume - Förderung", vorgestellt vom Club Wallonie-Bruxelles

·       Gemeinde Ganshoren und Panathlon Club Wallonie-Bruxelles, Diplom "Willi Daume - Förderung", vorgestellt vom Panathlon Club Wallonie-Bruxelles

·       Marco Calamai, Diplom "Jean Borotra - Karriere", vorgestellt vom Panathlon Club Bologna 1957

·       Edoardo Ferrari, Diplom "Jaques Rogge - Youth", vorgestellt vom Panathlon Club Venedig

Link zur Preisverleihungszeremonie

Das Generalsekretariat wird in Kürze ein Rundschreiben verschicken, um Bewerbungen für das Jahr 2023 zu sammeln, die beim CIFP eingereicht werden sollen. 

     

Erstes treffen des AIOS in Lausanne

Anlässlich des Forums der internationalen Verbände ist die Generalversammlung des AIOS (International Association of Organisations for Sports) zusammengetreten. Dieser Verband, der internationale Organisationen und Vereinigungen zusammenfasst, die sich in mehrfacher Hinsicht mit Sport beschäftigen, wird von Bruno Molea (CSIT) geleitet, und Panathlon International ist eins seiner Mitglieder. 

Die Versammlung fand im Sitz des PI im Maison du Sport in Lausanne gleichzeitig mit dem Programm des IF Forum von Sportaccord statt und gab Anlass zur Aktualisierung des Stands der Arbeiten und zur Diskussion über die künftigen Aktivitäten der olympischen Bewegung, aber auch des Amateursports weltweit. All dies unter der Leitung des CSIT und in starker Zusammenarbeit mit Panathlon International, IMSA International Mind Sports Association, IAKS International Association for Sports and Leisure Facilities, WMC World Martial Arts Masterships Committee, FICS International Federation for Sports, Chiropractics und WTGF World Transplant Games Federation.

Austausch und Gehör: Die beste Art, zusammen zu wachsen!

 

 

 

(auf dem Foto, von links nach rechts, Bradley Sandler - FICS, Melodie Hexhenry, Panathlon International, Pierre Zappelli, Präsident von Panathlon International – AIOS-Ratsmitglied, Martin Isaksson, FICS-Präsident – AIOS-Ratsmitglied, Bruno Molea, Präsident von CSIT und AIOS, Valeria Gherardini, CSIT-Präsidium, Nook Brian von FICS, Geoffry Borg von IMSA und AIOS-Generalsekretär. Auf dem nachfolgenden Foto auch Wolfgang Burghardt, CSIT-Generalsekretär) 

 

PRÄSIDIUMSSITZUNG AM 7. DEZEMBER

Am 7. Dezember findet online die kommende Präsidiumssitzung statt.

Unter den Themen an der Tagesordnung: Gründung neuer Clubs, Begutachtung des Schlussdokuments des Komitees der Distriktpräsidenten, das der nächsten internationalen Ratssitzung zu unterbreiten ist, Situation der Panathlon Universitätsclubs, neue Hymne des Panathlon International

PROJEKT SAMF - MULTIPLIER SPORT EVENTS

Im Rahmen der Verbreitung des Erasmus-Projekts über Match Fixing haben die Botschafter von Panathlon International begonnen, die in der Ausschreibung vorgesehenen Multiplier Sport Events (MSE) zur Verbreitung der Informationen und des Materials unter den Jugendlichen zu organisieren.

Das erste Treffen veranstaltete unsere Botschafterin Gwenda Stevens (B), die mit uns ihre Erfahrung teilte.

Am 14. Oktober hielt sie ein Treffen mit 34 jungen Sportlern (13-14 Jahre), bei dem sie das Problem des Match-Fixing erklärte. Sie führte den jungen Sportlern einige echte Beispiele an, die sich vor Kurzem im Rudersport ereignet hatten. Gwenda schaute sich auch die Videos des SAMF mit den Trainern an, die zustimmten, eins davon den jungen Sportlern zu zeigen. Die Jugendlichen schauten sich das Video mit grosser Aufmerksamkeit an und begannen danach eine Debatte über das Thema Match-Fixing.

See the report 

Preisverleihung der FICTS

Am Samstag, den 11. November fand im Rahmen der Veranstaltung SPORT MOVIES & TV 2023 – 40TH Milano International FICTS Fest die Preisverleihung für den Wettbewerb “SPORT, MOUNTAIN & OLYMPISM – SNOW & ICE SPORTS” statt, den die Fondazione Panathlon International “Domenico Chiesa” in Zusammenarbeit mit FICTS, der Fédération Internationale Cinéma Télévision Sportifs, organisiert hatte.

Anwesend waren der Internationale Präsident Pierre Zappelli und der Sekretär der Fondazione PI-D. Chiesa, Maurizio Monego, die gemeinsam mit dem IR Giorgio Chinellato und der Past IR Renata Soliani die Sieger ausgerufen haben:

1.       PREIS (3.000 €): LA MIA STORIA SUL GHIACCIO (Meine Geschichte auf dem Eis), von Giulia Guerra (Italien) - Schule “Maria Ausiliatrice” in San Donato Milanese.

2.       PREIS (2000 €): VERTIGO von Vidal Bruno (Schweiz)

3.       PREIS (1000€): EGOLAND von Ignasi López Fàbregas (Spanien)

Sonderpreis der Panathlon Clubs: VERTIGO von Vidal Bruno (Schweiz)

Sonderpreis des Publikums: UN GOL PER ARRIVARE IN FINALE (Ein Tor zum Endspiel) von Samuele Bove (Italien), Istituto Suor Maria Mazzarello - Cinisello Balsamo (MI)

Ehrendiplom : TWINKLING EYES ON THE ICE von Shen Nan und Niu Mengtong (China)

Ehrendiplom: AFRICA 2022 – MOUNT KILIMANGIARO von Paolo Bianchetti (Italien)

Klicken sie hier zum Video der Preisverleihung

Klicken sie hier zu den Preisbegründungen

Klicken sie hier zur Fotografiegalerie 

     

     

Internationale ratssitzung am 21. November

Am 21. November findet auf telematischem Weg die nächste Sitzung des Internationalen Rats statt, in der einige bereits in Guayaquil besprochene Thematiken vertieft und verabschiedet werden, darunter “Anerkennung der Mitglieder, Hymne des Panathlon International und Sportarten”.

Die kolumbianische judoka Erika Lasso erhielt den Santiago Fair Play preis 2023

Die Wahl der akkreditierten Presse der grössten Fair Play Geste bei den Panamerikanischen Spielen in Santiago 2023 fiel auf die kolumbianische Judoka Erika Lasso, weil sie ihrer verletzten Rivalin, der Dominikanerin Estefanía Soriano, nach dem von der kolumbianischen Athletin gewonnenen Kampf beigestanden hat.  

Erika Lassos Geste ereignete sich am Samstag, den 28. Oktober auf dem Tatami des Sportzentrums Contact Ñuñoa, wo beide in der Kategorie -48 Kilo kämpften.

Während des Kampfes liess eine Verletzung am rechten Knie die mittelamerikanische Athletin längs auf dem Boden liegen und keine sofortige Hilfe wurde ihr zuteil.  

Nach Ende des Matchs bemerkte Erika Lasso, dass die Verletzung ihrer Rivalin schwer war, so stieg sie auf die Bühne, trug sie auf den Schultern zu ihrer Ecke und half ihr, bis sie die notwendige ärztliche Behandlung erhielt.

Klicken Sie hier für das Video-Interview

Klicken Sie hier für die Presseerklärung

Klicken Sie hier für den vollständigen Artikel

 

Internationaler Wettbewerb Für Visuelle Kunst 

Lediglich on-line werden die Filme veröffentlicht, die am Wettbewerb “SPORT, MOUNTAIN & OLYMPISM – SNOW & ICE SPORTS” teilnehmen. Die Fondazione Panathlon International “Domenico Chiesa” hat ihn in Zusammenarbeit mit FICTS, Fédération Internationale Cinéma Télévision Sportifs, organisiert.

Link: https://www.youtube.com/playlist?list=PLQ79VE-3W-ApdzY7Vxt_FmgZvlqdViit_

Die akkreditierten Panathlon Clubs werden dazu aufgerufen, durch ihre Referenten ihre Rangliste der Videos anzugeben, die ihres Erachtens die ausgesetzten Preise verdienen, die in Mailand am 12. November während der Verleihungsfeier des Festivals vergeben werden. Das Festival feiert seine 40. 

https://www.sportmoviestv.com/2023/07/03/40-anni-di-cinema-sport-per-130-paesi-grande-festa-a-milano/

https://www.facebook.com/fondazionechiesa/

Programm der Preisverleihung

 

Panathlon International

Fondazione D.Chiesa